Erbsensuppe und Wein mit den Nachbarn im Treppenviertel.

Erbsensuppe und Wein mit den Nachbarn im Treppenviertel.

In Blankenese, Hamburg gibt es am Ostersamstag traditionell vier große Osterfeuer am Strand, die bei Dämmerung angezündet werden. Dieses Jahr war der Südostwind jedoch zu stark und auflandig. Der Funkenflug wäre zu gefährlich für die Reetdächer geworden. Um sich nach einem langen Winter trotzdem endlich wieder zu treffen, wurden die Bewohner des Blankeneser Treppenviertels erfinderisch.

Ostern und vor allem die Osterfeuer sind für die Blankeneser jedes Jahr eine willommene Gelegenheit ihre Nachbarn, Freunde und Bekannte zu treffen, die man den Winter über kaum zu Gesicht bekommen hat. Es ist der Aufbrauch in den Frühling und das ganze Dorf - inklusive Freunden aus der Hamburger City - ist auf den Beinen. So auch Nachbarin Barbara, die zudem Initiatorin der Nachbarschaft "Treppenviertel" auf nebenan.de ist.

Die abgesagten Osterfeuer nutze Barbara als gute Gelegenheit, die Nachbarn zu sich nach Hause einzuladen und tat dies über nebenan.de: Ein unkompliziertes Beisammensein ohne großen Aufwand. Traditionell gab es bei Barbaras Familie Suppe. Schließlich muss einem ja auch ohne Feuer warm werden. Gegen 20 Uhr waren bereits rund 30 Nachbarn und Bekannte zu Gast. Etliche Anwohner hatten auch ihre Freunde oder Zufallsbekanntschaften vom Strand im Schlepptau. So war auch ein Trommler aus Südafrika Gast bei Barbara und gab als Dank eine kleine Trommel-Live-Session zum besten. Fast 10 Liter Erbsensuppe und über 1 Kilo Schokoeier wurden vertilgt. Der von den Nachbarn beigesteuerte Wein floss reichlich.

"Es ist schön, dass wir jetzt wissen wer wer ist und haben sehr lustige und nette Gespräche geführt, Kontakte geknüpft, Einladungen für einen Salon Ende April bekommen und „beschlossen", im Sommer ein White Dinner am Strand zu initiieren", berichtet mir Barbara.

Erst gegen 3.00 uhr morgens machten sich die letzten Gäste auf den Heimweg und sind sicherlich müde, aber fröhlich in ihre Betten geplumpst.

Auch du hattest bereits tolle Begegnungen in deiner Nachbarschaft? Erzähl' uns davon: kontakt@nebenan.de