TÜR 20 unseres Adventskalenders: Hedwig aus München

TÜR 20 unseres Adventskalenders: Hedwig aus München

Dinner for (only) one? Nicht mit Hedwig!

Hedwig ist ein Wirbelwind und ein Münchner Original dazu. In ihrer Nachbarschaft auf unterschiedlichste Weise aktiv. Unter anderem mit dem von ihr initiierten "Dinner for NOT ONLY one", bei dem es darum geht, einfach mal nicht alleine zu Abend zu essen. Denn gemeinsam schmeckt es sooo viel besser.

"Hallo, ich bin die Hedwig und wohne in Alt-Sendling. Ich bin hier ganz in der Nähe aufgewachsen und über mehrere 'Ecken' vor knapp 20 Jahren mit meiner Familie wieder hier in Sendling gelandet. Als eines von 6 Kindern habe ich es von Anfang an er-LEBT, wie es ist, in der Nachbarschaft 'bekannt' zu sein. Als Kind empfand ich das manchmal auch als lästig ...wenn man die ersten Zigaretten ungesehen rauchen wollte ,))..., aber im Nachhinein gesehen ist es etwas, dass das Dasein eines Menschen auch in Relation stellt zu seinen Mitmenschen - und somit auch ein gewisses 'Miteinander' darstellt. Dieses Miteinander mag natürlich auch manchmal als lästig erscheinen, aber ich sehe es als gegeben – und zwar durchaus mehrdeutig gemeint.

Seit es nebenan.de in Alt-Sendling gibt und ich auch von der ersten Einladung im Briefkasten weg dabei bin, haben sich sehr viele schöne Situationen ergeben. Sie aufzuzählen und verständlich zu schildern ... zu viel des Guten. Wir kochen zusammen, teilen Lebensmittel oder lernen einander plötzlich kennen, auch wenn wir uns all die Jahre vorher auf der Straße nur leise zugenickt haben.

alt

Gerade zur Weihnachtszeit finde ich es wichtig, dass man sich seiner Mitmenschen erinnert. Deshalb gibt es in unserem Viertel zum Heiligabend ein gemeinsames Abendessen für alle, die den Heiligabend nicht alleine verbringen wollen. Das Essen wird mit Hilfe des Lebensmittel rettens (was ich hier in der Nachbarschaft auch initiiert habe) organisiert.

Egal ob allein oder mit Familie, egal welchen Alters oder Nationalität – JEDER ist herzlich eingeladen in weihnachtlicher Atmosphäre und in Kooperation mit dem Pfarrverband Mariahilf-St.Franziskus gemeinsam den Heiligabend zu verbringen.

Wann? An Heiligabend 2016 zwischen 18 und 20 Uhr gibt es Essen für alle Gäste
Wo? In der Herberge der Pfarrerei MariaHilf im Herrgottseck 2 Kosten? Keine. Die Lebensmittel werden gespendet, die Organisatoren und Helfer sind ehrenamtlich tätig.

Wer teilnehmen will, meldet sich bitte bis zum 21.12.2016 unter Mariahilf.Muenchen@ebmuc.de oder telefonisch unter 089 – 651 28 66 an."

alt

alt