1 Stadt, 2 Menschen, 3 gemeinsame Treffen

1 Stadt, 2 Menschen, 3 gemeinsame Treffen

Gastbeitrag

Das Projekt New Home Hamburg - Kurzzeitpatenschaften für Geflüchtete sucht HamburgerInnen, die geflüchteten Menschen das Ankommen erleichtern!

Die angedachten Treffen von mindestens drei Mal sollen in erster Linie Freude und Abwechslung in den eher eintönigen Alltag der Geflüchteten bringen. Ihr unternehmt etwas, das euch beiden Spaß macht! So könnt ihr z.B. öffentliche Events besuchen, zusammen die Umgebung erkunden und Hilfestellung bei allen aufkommenden Fragen geben. Selbstverständlich begleiten wir euch durch die Patenschaft und stehen euch mit Rat und Tat zur Seite.

Die Integration von Geflüchteten beginnt bereits in der unmittelbaren Nachbarschaft: Lernen HamburgerInnen ihre neuen Nachbarn kennen, entsteht ein nachbarschaftlicher Austausch. Durch dieses Verhältnis wird der Prozess der Integration beschleunigt, die Lebensqualität der geflüchteten Menschen erhöht und das Wir-Gefühl gestärkt.
 Das Projekt spricht vor allem auch Menschen an, die sich für Geflüchtete engagieren möchten, sich jedoch nicht für längere Zeit verpflichten können. Angedacht sind deshalb zunächst drei Treffen à drei Stunden, aber wir halten natürlich kein Tandem davon ab, sich darüber hinaus zu verabreden.


Die Rückmeldungen der über 300 PatInnen, die hier bereits ehrenamtlich engagiert sind, sind sehr positiv: so gehen die Tandem-PartnerInnen z.B. gemeinsam ins Museum, auf die Plaza der Elbphilharmonie, fahren Fähre, verbringen gemeinsam Zeit im Park oder Kochen zusammen. Doch erfahrt es selbst und meldet euch an!


www.new-home-hamburg.de
www.facebook.com/newhomehamburg

Kontakt:
E-mail: zeitspender@new-home-hamburg.de
Tel: 040 – 25 33 05 04

Dieser Artikel wurde verfasst von Stefanie Folge, Projektleiterin New Home Hamburg der ASB Zeitspender-Agentur Hamburg.