Geht Christians Traum vom eigenen Kinderbuch in Erfüllung?

Geht Christians Traum vom eigenen Kinderbuch in Erfüllung?

30 Jahre lang schlummerten die Skizzen für ein Kinderbuch in Christians Schublade. Doch die passende Geschichte dazu wollte ihm nicht einfallen. Dann veröffentlichte er die Zeichnungen bei nebenan.de – und seine Nachbarin Kristin hauchte ihnen Leben ein. Jetzt fehlt den beiden Nachbarn nur noch der richtige Verlag.

An einem verregneten Tag im Jahr 1987 ist Christian im Sommer-Urlaub und zeichnet die allerersten Skizzen für ein Kinderbuch. „Wäre es nicht schön, wenn ich irgendwann mal meinen eigenen Kindern mein eigenes Kinderbuch vorlesen könnte?“, denkt er. Doch es soll noch drei Jahrzehnte dauern, bis seine Aquarell-Zeichnungen tatsächlich zum Leben erwachen.

Ebenfalls im Jahr 1987 wird Kristin geboren. Weder sie noch Christian ahnen, dass die beiden später einmal in der gleichen Nachbarschaft in Teltow-Seehof leben werden. Heute hat Christian drei beinahe erwachsene Kinder und arbeitet als Mediengestalter; Kristin arbeitet als Erzieherin in verschiedenen Kitas und liebt schön illustrierte Kinderbücher.

Christians fantastische Tierwelt

Seit dem Sommertag vor dreißig Jahren machte Christian immer wieder Anläufe, sein Kinderbuch-Projekt voranzubringen. Er entwickelte weitere Charaktere und Szenen, doch die Geschichte selbst kam nicht voran. Christian wusste nur: Es soll um Abenteuer im Wald gehen, um das Entdecken der geheimnisvollen, fantastischen Tierwelt. So entstanden nach und nach der „Käfer Pit“, der in einem alten, abgesägten Baumstumpf lebt; „Käthe Käfer“, die unermüdlich Früchte für den Winter sammelt und die Idee vom „Ameisentaxi“, das aus einem Tannenzapfen besteht.

Doch was nun? Im Herbst 2017 findet Christian eine Einladung von nebenan.de in seinem Briefkasten und beschließt, sich das Nachbarschaftsnetzwerk einmal genauer anzusehen. Und dann hat er die zündende Idee: Könnte es nicht sein, dass in seiner Einfamilienhaus-Siedlung in Seehof zufällig ein talentierter Kinderbuchautor lebt, ohne dass er davon weiß?

alt

Das Talent schlummert in der Nachbarschaft

Christian veröffentlicht bei nebenan.de einen Aufruf mit einigen seiner Skizzen und schreibt:

„Ich wollte schon immer mal ein Bilderbuch machen. Figuren entwickeln und Malen / Zeichnen ist nicht das Problem, aber mit der Story hapert es. Lebt in meiner Nachbarschaft ein begnadeter Geschichtenerfinder, der meinen Figuren Leben einhauchen kann?“

„Mal schauen, ob da was passiert“, denkt Christian. Und tatsächlich: Schon kurze Zeit später meldet sich Kristin, die nur eine Straße weiter wohnt und bietet enthusiastisch ihre Hilfe an: „Deine Zeichnungen sind großartig. Ich bin begeistert. Gerne wäre ich an dem Projekt beteiligt, bin aber glaube ich nicht begnadet. Aber ich kann es versuchen“, schreibt Kristin.

Dass es so schnell geht, hätte Christian nie gedacht. Er schickt Kristin kurzerhand all seine bisherigen Zeichnungen zu und Kristin will versuchen, dazu einen ersten Geschichtenanfang zu schreiben. Dann treffen sie sich bei Christian, um sich zu beratschlagen und die Geschichte weiter zu spinnen.

„Natürlich ist das so eine Sache, wenn man jemandem seine Ideen zeigt. Ob die gut genug sind und dem anderen auch gefallen? Aber das erste Treffen war ganz entspannt. Und es war cool zu sehen, wie meine Figuren in der Geschichte lebendig werden!“

alt

Die Zusammenarbeit trägt Früchte

Nur drei Monate später präsentiert Christian stolz die Früchte der gemeinsamen Arbeit: „Abenteuer im Riesenerdbeerland“ ist der Titel des Buches. Auf 17 Seiten entspinnt sich die Geschichte von Käfer Pit, der Erdbeeren über alles liebt und von der alten Tankstellen-Biene vom Land der Riesenerdbeeren hört. Auf seinem Weg dorthin trifft er die vorlaute Wespe Manfred und den Bratsche-spielenden Grashüpfer Claudius, die ihm helfen, den Weg zu finden…

Christian und Kristin wollen ihre Geschichte als Nächstes mit ein paar Kindern im Bekanntenkreis testen. Und sie wünschen sich, einen Verlag zu finden, um das Buch tatsächlich zu veröffentlichen und in den Händen halten zu können.

Christians Kinder sind nun zwar schon zu alt für Kinderbücher. Aber für seinen Traum vom eigenen Kinderbuch ist es auf keinen Fall zu spät.

Möchtest du Christian und Kristin bei der Verlagssuche unterstützen? Dann melde dich unter buchprojekt@t-online.de

alt



Möchtest du dich auch mit deiner Nachbarschaft vernetzen? Dann registriere dich jetzt bei nebenan.de!

Jetzt registrieren