Hildesheim entdeckt die Hofflohmärkte!

Hildesheim entdeckt die Hofflohmärkte!

Kleine Schätze erwerben und neue Kontakte knüpfen, diese beiden Sachen lassen sich perfekt in einem Event vereinen: dem HOFFLOHMARKT. Deutschlandweit sind seit 2016 rund 100 Flohmärkte in 29 Städten mit über teilnehmenden 1.400 Höfen über nebenan.de entstanden. Auch die Nachbarn aus Hildesheim wurden von dem Fieber gepackt und organisierten am 27. August kurzerhand eine solche Veranstaltung.

Was mit der Initiative weniger Nachbarn begann, mündete in einem Nachbarschaftsevent mit rund 40 Höfen. Ingo aus Hildesheim, der selbst leidenschaftlich gerne auf Flohmärkte geht, verabredet sich auch an jenem Sonntag mit zwei Freunden zu einem gemeinsamen Rundgang. Er möchte den Markt in seiner Nachbarschaft erkunden. Bei Sonnenschein und für dieses Jahr ungewöhnlich sommerlichen Temperaturen schlendern sie durch die ihnen eigentlich so bekannten Straßen und werden doch überrascht:

„Wir haben viele bisher unbekannte Höfe gesehen, besuchten etliche Märkte und kamen mit vielen bekannten oder auch noch unbekannten Leuten ins Gespräch. Die thematische Ausrichtung der einzelnen Märkte variierte stark, auch der Füllungs- und Gestaltungsgrad der Höfe. Diese Vielfalt ist ja gerade das spannende. Häufig wurde Kaffee und Kuchen angeboten, in einem Hof sogar Bratwürste und Bier. Herumschlendern und neue Eindrücke sammeln macht schließlich hungrig und durstig!“ grinst Ingo.

Offenbar gibt es so viel zu sehen, dass die drei Freunde es gar nicht schaffen, sich alles anzusehen. Es mag aber auch an den vielen Zwischenstopps liegen, bei denen sie mit Leckerein und kühlen Getränken verköstigt werden.

„Bemerkenswert war eine kurze und verkehrsarme Straße, wo die vielen Flohmarktstände sich gleich vorn auf den Gehwegen befanden, beidseitig fast durchgehend. Andauernd begegneten wir Einzelpersonen oder Grüppchen, die ebenfalls in Sachen Flohmärkte unterwegs waren. Dies ersetzte offenbar bei vielen den normalen Sonntagsspaziergang. Es war richtig viel Betrieb. In der Hildesheimer Oststadt hatten sich so viele Märkte gebildet, dass es in der vorgesehenen Zeit völlig unmöglich war, sich alles anzusehen. Alles in allem eine tolle Gelegenheit, die eigene Nachbarschaft noch besser kennenzulernen“, berichtet Ingo mit bewundernder Miene.

Begeistert von der hohen Besucherzahl und der guten Stimmung auf dem Flohmarkt, zögern die Hildesheimer Nachbarn nicht lange und planen direkt den nächsten Hofflohmarkt für Sonntag, den 24. September. Auch in München, Frankfurt, Berlin, Köln, Leipzig, Dresden und vielen weiteren Städten können an diesem Tag wieder Schmuckstücke bewundert und neue Höfe entdeckt werden. Leider wird das für dieses Jahr der letzte Termin sein, denn langsam wird es zu kalt. Aber auch in der nächsten Saison wollen die Hildesheimer wieder voll durchzustarten.

Wenn auch du Lust auf einen Hofflohmarkt in deinem Viertel hast, dann besuche unsere Hofflohmarkt-Seite - wo du nach bereits angemeldeten Hofflohmärkten suchen oder deinen eigenen anmelden kannst.

alt